März 1 2019

Rezension Candice Renoir – Staffel 6

Beitrag teilen
Unsere Wertung - Werbung, unbezahlt

Candice Renoire – Staffel 6

Deutscher Titel Candice Renoir
Originaltitel Candice Renoir
Produktionsland Frankreich
Produktionsjahre 2013-
Episodenlänge ca. 52 Minuten
Episoden bisher 58 in 6 Staffeln
Genre Krimi, Dramedy
Titelmusik Respect von Aretha Franklin
Idee Solen Roy-Pagenault, Robin Barataud,
Brigitte Peskine
Produzenten Caroline Lassa,
Vincent Mouluquet

Bei Amazon bestellen

Selbstsicher, voller Lebensfreude und charmant wie eh und je kehrt Candice Renoir mit einer sechsten Staffel zurück! Der einzige Wermutstropfen ist die Abwesenheit ihres Ermittlers Antoine, für den sie nach wie vor Gefühle hegt.
Nach einem Jahr kehrt Antoine endlich zurück nach Sète, doch die Freude ist nicht von langer Dauer. Antoine wird Candice als ihr neuer Chef vorgestellt. Sie fühlt sich verraten und von da an heißt es für beide: ‚Make War, Not Love‘.
Die Ankunft eines neuen Polizeiwachtmeisters, den Candice primär wegen seines guten Aussehens eingestellt hat, verschärft die Situation zusätzlich…
Auch ihre heranwachsenden Kinder stellen Candice vor immer neue Herausforderungen. Sie wäre jedoch nicht Candice, wenn ihr nicht zu allen Problemen irgendwann eine Lösung einfallen würde. Nur die Sache mit den Männern ist einfach zu kompliziert…

Wie bei allen Rezensionen gilt auch hier: beim Weiterlesen sind kleine Spoiler möglich, aber entscheidende Dinge werden natürlich nicht verraten.

Zeitnah nach der beendeten 6. Staffel am 14.12.2018 erschien am 15. Februar 2019 die 6. Staffel auch in einer dreier DVD-Box. Und als Fan der mit einem ansteckenden Lächeln bewaffneten französischen Kommissarin konnte ich nicht umhin, mir diese umgehend anzuschaffen.

Nachdem wir in der 5. Staffel eine ganz andere Candice kennen lernten, findet sie in dieser neuen Staffel zu ihrem alten Arbeitsstil und ihrer Kombinationsgabe zurück und findet auch  wieder eine große Liebe. Nur wer ist der Auserwählte? Lebt die Liebe zwischen Antoine wieder auf oder wird es doch Max? Candice hat mit so alltäglichen Problemen wie ihren Kindern zu kämpfen, aber die Serie gewinnt viel durch ihre teilweise gefühlsbetonte und doch spannende Erzählweise. Schön ist, daß wir als Zuschauer auch immer mal etwas mehr über ihre Kollegen und Kolleginnen erfahren und auch deren Charaktere weiterentwickelt werden. An manchen Stellen ist das Leben der Protagonisten sogar spannender als die Kriminalfälle, und das macht auch den Flair der Serie aus.

Und in der abschliessenden Doppelfolge am Ende der Staffel, kommt es zu einer ganz besonderen Situation zwischen Candice und Antoine, was wir aber hier nicht verraten wollen. Aber es hat richtig Spaß gemacht und es kommt auch zu einem satten Cliffhanger, der auf die schon beautragte 7. Staffel zittern lässt, für die auch schon die Dreharbeiten seit Juni 2018 laufen.
Die Staffel hatte eine ganz eigene Atmosphäre und einen anderen Stil, was sie aber nicht schlechter macht, da man ganz neue Facetten von Candice entdecken konnte.

 

Schlagwörter:
Copyright by TestOla.de 2021. All rights reserved

Veröffentlicht1. März 2019 von papabaer in Kategorie "DVD Blu-Ray